X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.   

Aktuelle Kurse & Seminare der arch.academy

Achtung: Bei Veranstaltungen bei welchen um die Anerkennung der Credits angesucht wurde, wird im Normalfall vom Nationalrat auch die angesuchte Anzahl der Credits anerkannt (siehe Reglement und Richtlinien zur beruflichen Pflichtfortbildung).
Überweisungen Einschreibegebühren: Konto der arch.academy  Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050
 
 

Die Pflichtfortbildung des Architekten RLD - Normen, Erfahrungen und Aussichten

Typ: Fortbildung
Kat: Seminar
Wo: Pastoralzentrum Bozen - Konferenzsaal, Domplatz 1, 39100 Bozen
Wann: 13.12.2019 14:00 - 18:00
Anmeldung bis: 11.12.2019
Credits: 4 BFC (Berufsethik - "crediti ordinistici")
Kosten: Kostenlos für Eingeschriebene der Kammer Bozen | Euro 18,30 für Gäste
Sprache: teilweise IT | teilweise DE ohne Übersetzungen

Archiv

8FrNov2019Termin Speichern

Raumakustik

Seminar / Fortbildung
Wo: Festung Franzensfeste, Brennerstrasse, Franzensfeste
Wann: 08.11.2019 14:00 - 18:00
Credits: 4 BFC
Kosten: Kostenlos
Sprache: Deutsch, mit Simultanübersetzung Italienisch
Wir Menschen sind in der Lage, mithilfe unseres Gehörs schnell die Größe eines Raumes einzuschätzen, indem wir auf die Reaktionszeit und die Richtung von Schallreflexionen hören. Sie selbst sind sich dessen kaum bewusst, aber tatsächlich sind wir während des Tages kontinuierlich mit diesem Prozess beschäftigt. Jedes Mal, wenn wir einen anderen Raum betreten, ändert sich die Akustik.
In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Karl Pichler, organisieren wir dieses Seminar zum Thema Raumakustik an einem geschichtsträchtigen Ort.

PROGRAMM:

14.00 Uhr Professor Kurt Eggenschwiler
                  - Was braucht man, um sich in einem Raum wohlzufühlen?
                  - Akustik in Alltagsräumen - Anforderungen in Hotels und Restaurants, aber auch in privaten Wohnräumen.

15.00 Uhr Markus Bürgi
                  - Angenehmes Raumempfinden durch gute Raumakustik

16.00 Uhr Pause

16.30 Uhr Arch. Raimund Thaler und Klaus Ramoser
                  - Wie laut ist Südtirol?
                  - Beispiele, Herausforderungen und Lösungen am Beispiel Südtirol

17.15 Uhr Runder Tisch mit Fragen an die Referenten und Diskussion

mit anschließendem Aperitif


Referenten:
Kurt Eggenschwiler - Dipl.El.-Ing. an der ETH Zürich
Markus Bürgi - Akustik&Raum AG
Arch. Raimund Thaler – Architekt und Austiker
Klaus Ramoser – NIRA Consulting Acustic Design


Verfügbare Plätze 17 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher Sprache abgehalten und simultan ins Italienische übersetzt.

Berufliche FortbildungsCredits: 4 BFC

Am Vormittag ( 10.30 bis 12.30 Uhr) können Sie, als Teilnehmer der oben genannten Veranstaltung, zusätzlich an der Besichtigung des BrennerBasisTunnel und am anschließenden Light Lunch teilnehmen.
Bitte senden Sie für die Besichtigung eine separate E-Mail an:  academy@arch.bz.it


Einschreibeschluss: 25/10/2019

Mit freundlicher Unterstüztung von:


 
24DoOkt2019Termin Speichern

Planen und Gestalten für eine wachsende Altersgruppe - Farbe erleben im Alter

Seminar / Fortbildung
Wo: Brixen, Universität Brixen, Regensburger Allee, 16
Wann: 24.10.2019 14:00 - 18:00
Credits: 4 BFC
Kosten: 25,00 € inkl. MwSt. (20,49 € + 22% MwSt.)
Sprache: Deutsch, ohne Übersetzung
arch.academy organisiert in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Brillux die Veranstaltung „Planen und Gestalten für eine wachsende Altersgruppe - Farbe erleben im Alter“

Ältere Menschen sehen anders als junge. Ältere Menschen stellen andere Anforderungen an eine Umgebung, in der sie sich sicher, orientiert und gut aufgehoben fühlen. Sie sind angewiesen auf Farb- und Gestaltungskonzepte, die ihren besonderen physiologischen und psychologischen Bedürfnissen entgegenkommen – ganz besonders in Pflegeeinrichtungen.

Gestalter oder Planer kommen an drei Dingen nicht vorbei: am Feingefühl für die Bedürfnisse der Menschen, an fundiertem Wissen über die Besonderheiten der visuellen Wahrnehmung und dem Abschied von überholten Farbklischees. Mit Farbe in Pflegeeinrichtungen zu gestalten ist ein recht neues, vielschichtiges und spannendes Feld.

Erweitern Sie Ihre Kompetenz in Theorie und Praxis, bei der Farbgestaltung für ältere Menschen nachhaltig: In diesem Seminar erfahren Sie alles Wichtige zum (Farb-)Sehen im Alter sowie zum seniorengerechten Gestalten mit Farbe vor allem im Innenbereich.

PROGRAMM
13.30 Uhr
Registrierung der Teilnehmer
14.00 Uhr Beginn der Veranstaltung
- Wohnen im Alter – Dimensionen dieser wichtigen Bauaufgabe der Zukunft
- Gestaltungsanforderungen – aus Sicht der Bewohner, der Angehörigen und des Pflegepersonals
- Demenz – förderliche Raumgestaltung für Menschen mit Demenz
- Sehen – wie verändert sich die Wahrnehmung durch die Alterungsprozesse?
- vertiefende Praxisübungen
- relevante Richtlinien
– barrierefreies Sehen, Kontraste und Licht, Richtlinien und Normen
- ganzheitliche Gestaltungskonzepte – nach Funktions- und Nutzungsbereichen
18.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Referentin:
Dipl.-Farbdesignerin (FH) Andrea Schäfer

Max. Teilnehmerzahl 25 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher Sprache abgehalten ohne Übersetzungen.

Berufliche FortbildungsCredits: 4 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: UNIBX – Name des Teilnehmers
Teilnahmegebühr: 25,00 € inkl. MwSt. (20,49 € + 22% MwSt.)


In Zusammenarbeit mit:



 
23MiOkt2019Termin Speichern

Planen und Gestalten für eine wachsende Altersgruppe - Farbe erleben im Alter

Seminar / Fortbildung
Wo: Meran, KIMM, Pfarrgasse 2/B
Wann: 23.10.2019 08:30 - 12:30
Credits: 4 BCF
Kosten: 25,00 € inkl. MwSt. (20,49 € + 22% MwSt.)
Sprache: Deutsch, ohne Übersetzung
arch.academy organisiert in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Brillux die Veranstaltung „Planen und Gestalten für eine wachsende Altersgruppe - Farbe erleben im Alter“

Ältere Menschen sehen anders als junge. Ältere Menschen stellen andere Anforderungen an eine Umgebung, in der sie sich sicher, orientiert und gut aufgehoben fühlen. Sie sind angewiesen auf Farb- und Gestaltungskonzepte, die ihren besonderen physiologischen und psychologischen Bedürfnissen entgegenkommen – ganz besonders in Pflegeeinrichtungen.

Gestalter oder Planer kommen an drei Dingen nicht vorbei: am Feingefühl für die Bedürfnisse der Menschen, an fundiertem Wissen über die Besonderheiten der visuellen Wahrnehmung und dem Abschied von überholten Farbklischees. Mit Farbe in Pflegeeinrichtungen zu gestalten ist ein recht neues, vielschichtiges und spannendes Feld.

Erweitern Sie Ihre Kompetenz in Theorie und Praxis, bei der Farbgestaltung für ältere Menschen nachhaltig: In diesem Seminar erfahren Sie alles Wichtige zum (Farb-)Sehen im Alter sowie zum seniorengerechten Gestalten mit Farbe vor allem im Innenbereich.

PROGRAMM
08.00 Uhr
Registrierung der Teilnehmer
08.30 Uhr Beginn der Veranstaltung
- Wohnen im Alter – Dimensionen dieser wichtigen Bauaufgabe der Zukunft
- Gestaltungsanforderungen – aus Sicht der Bewohner, der Angehörigen und des Pflegepersonals
- Demenz – förderliche Raumgestaltung für Menschen mit Demenz
- Sehen – wie verändert sich die Wahrnehmung durch die Alterungsprozesse?
- vertiefende Praxisübungen
- relevante Richtlinien
– barrierefreies Sehen, Kontraste und Licht, Richtlinien und Normen
- ganzheitliche Gestaltungskonzepte – nach Funktions- und Nutzungsbereichen
12.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Referenten:
Dipl.-Farbdesignerin (FH) Andrea Schäfer

Max. Teilnehmerzahl 25 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher Sprache abgehalten ohne Übersetzungen.

Berufliche FortbildungsCredits: 4 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: KIMM – Name des Teilnehmers
Teilnahmegebühr: 25,00 € inkl. MwSt. (20,49 € + 22% MwSt.)

In Zusammenarbeit mit:


 
   
   
   
 
   
   

 
11FrOkt2019Termin Speichern

La Direzione Lavori: i principi di base in riferimento al nuovo Codice degli appalti (D.lgs. n. 50/2016)

Seminar / Fortbildung
Wo: Bozen, Sitz der Kammer der Architekten
Wann: FR 09:00-18:00 Uhr; SA 09:00-18:00 Uhr
Credits: 16 BFC
Kosten: Eingeschriebe der Architektenkammer Bozen 160,00 € (131,15 € + 22% MwSt.); Neueingeschriebene der Architektenkammer Bozen 130,00 € (106,56 € + 22% MwSt.) Gäste 200,00 €< (163,94 € + 22% MwSt.)
Sprache: Italienisch, ohne Übersetzung
La direzione lavori è un tema vasto e complesso. Ne deriva un’articolata attività che deve essere scrupolosamente rispettata nell’attuazione di un contratto di appalto in relazione, sia alla continua verifica di quanto si realizza in corso d’opera ed alla predisposizione dei relativi atti amministrativi e gestionali presenti nel processo realizzativo.

Il corso è destinato ad architetti che operano con stazioni appaltanti pubbliche o private e che svolgono abitualmente attività di Direzione Lavori o intendono iniziare a ricoprire tale ruolo. Esso si rivolge a professionisti che vogliono aggiornare le proprie conoscenze anche alla luce della emanazione delle recenti normative in materia ed offre l’opportunità di affinare e migliorare i propri strumenti di lavoro in relazione al ruolo svolto.

Verranno analizzate le specifiche competenze della Direzione dei Lavori e di come esse possono essere assolte prima e durante la costruzione di interventi edilizi, in relazione alle norme vigenti ed alla loro corretta applicazione.
Durante il corso si analizzeranno casi concreti relativi a situazioni di cantiere in cui la direzione lavori deve valutare le azioni da intraprendere nei confronti dell’impresa e si svolgeranno esercitazioni sui temi trattati. Panoramica sulla modulistica provinciale in fase di esecuzione con cenni specifici sui contenuti e la compilazione
  • Normativa di riferimento
  • Definizione delle diverse figure
  • Compiti del Direttore dei Lavori nella fase preliminare
  • Compiti del Direttore dei Lavori nella fase esecutiva dei lavori
  • Controllo amministrativo e contabile
  • La responsabilità civile e penale delle figure coinvolte nell’iter di cantiere
  • Le competenze professionali
  • Corresponsabilità

Referenten:
Dott. Arch. Massimo Valduga
Avv. Carlo Bertacchi

Maximale Teilnehmeranzahl 15 Personen

Zeit:

FR 11 und SA 12.10.2019 von 09.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr

Die Fortbildung wird in italienischer Sprache abgehalten.

Berufliche FortbildungsCredits: 16 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: 
DirezioneLavori – Name des Teilnehmers
Einschreibegebühr:
Eingeschriebe der Architektenkammer Bozen 160,00 € (131,15 € + 22% MwSt.);
Neueingeschriebene der Architektenkammer Bozen 130,00 € (106,56 € + 22% MwSt.)
Gäste 200,00 € (163,94 € + 22% MwSt.)
4FrOkt2019Termin Speichern

Abschlussevent, Südtiroler Naturstein – BIM und Nachhaltigkeit

Tagung / Fortbildung
Wo: Bozen, Handelskammer Bozen, Südtiroler Straße 60
Wann: 04.10.2019 14:00 - 18:00
Credits: 4 BFC
Kosten: gratis
Sprache: Deutsch / Italienisch, mit Simultanübersetzung
Dieses Abschlussevent der Veranstaltungsreihe "Architekten in Südtirols Steinbrüchen - Regionaler NatursStein hautnah" wird vom Verein Naturstein Südtirol, in Zusammenarbeit mit der arch.academy, der Kammer der Architekten RLD der Provinz Bozen und dem IDM organisiert. Es moderiert Dr. Mag. Michael Henry Böttner.

PROGRAMM:

14.00 Uhr Einleitung und Begrüssung der Teilnehmer
- Grußworte der Vertreter der Organisatoren
   Barbara Graus - Vereinigung Naturstein Südtirol
   Johann Vonmetz - Präsident der Kammer der Architekten RLD Bozen
   Stefano Prosseda - IDM
- Grußworte von Landesrätin Maria Hochgruber-Kuenzer

14.15 Verso una filiera delle costruzioni integrata: l´uso di librerie di oggetti BIM dal committente al produttore 
- Giada Malacarne, Fraunhofer Italia Research

14.45 Digitalizzare le pietre naturali e prospettive sull’integrazione tra oggetti digitali e listini prezzi
- Ing. Claudio Mirarchi, Studio BAEC (MI)

Diskussion und Fragen mit anschließender Kaffeepause

16.00 Nachhaltige Bodenbeläge Ökobilanzstudie des DNV
- Dipl.-Ing. Reiner Krug, Geschäftsführer des Deutschen Naturwerkstein- Verbands e. V. (DNV) und Sachverständiger für Natursteinarbeiten

16.40 Tante pietre, tanti impieghi: finalmente un’unica norma tecnica
- EurGeol. Grazia Signori, Coordinatore UNI/CT 033/GL20 “Pavimenti e rivestimenti lapidei”

17.15 Südtiroler Naturstein - Anwendungsbeispiele für die Praxis
- Arch. Johann Vonmetz, arch.tv Trojer Vonmetz Architekten

Diskussion und Fragen


Max. Teilnehmerzahl 100 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher und italienischer Sprache abgehalten, mit Simultanübersetzung.

Berufliche FortbildungsCredits 4 BFC
 
       
       
1DiOkt2019Termin Speichern

Schimmelpilzschäden in Innenräumen

Seminar / Fortbildung
Wo: TOPHAUS, Waltraud-Gebert-Deeg Str., 7, 39100 Bozen
Wann: 01.10.2019 09:00 - 18:00 ! AUSGEBUCHT !
Credits: 8 BFC
Kosten: 180,00 € (147,54 + 22% MwSt.)
Sprache: Deutsch, ohne Übersetzung
Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen – so lautet ein altbekanntes Sprichwort. Dies bezieht sich nicht nur auf gesunde Ernährung und genügend Bewegung, sondern bedeutet auch, in den eigenen vier Wänden auf ein gesundes Wohnklima zu achten und krankmachende Situationen zu vermeiden. Eine dieser möglichen Krankmacher ist Schimmelpilz.

Nutzen Sie die Erfahrung des Fachdozenten der TÜV Rheinland Akademie GmbH, Herrn Dipl.-Ing., Dipl.-Betriebswirt Thomas Jansen, Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden durch die Ingenieurkammer Bau NRW und lernen in diesem eintägigen Seminar, die Grundlagen zum Thema Schimmelpilzschäden in Innenräumen und Sanierungsmöglichkeiten kennen.

PROGRAMM:

08.30 Uhr Registrierung der Teilnehmer

09.00 Uhr Beginn der Veranstaltung

1. Grundlagen
- Schimmelpilzarten, Lebensbedingungen, Entwicklung
- Gesundheitliche Aspekte

2. Bauphysikalische Grundlagen und Zusammenhänge
- Wassertransportmechanismen
- Mindestwärmeschutz und Mindestlüftung
- Wärmebrücken und Oberflächentemperaturen

3. Erscheinungsbilder mikrobiellen Befalls
- sichtbarer Befall
- nicht sichtbarer Befall

13.00 Uhr bis 14.00 Uhr Mittagspause

4. Ursachen mikrobiellen Befalls
- Optimale Wachstumsbedingungen
- Baukonstruktive Mängel
- Wasserschäden
- Heizen / Lüften

5. Messmethoden und Probenahme

6. Sanierungstechniken und sanierungsbegleitende Maßnahmen
- Innendämmungen
- Anstriche
- Technische Trocknung
- Desinfektion

18.00 Uhr Fragen und Abschluss der Veranstaltung


Referent:
Dipl.-Ing., Dipl.-Betriebswirt Thomas Jansen - Fachdozent der TÜV Rheinland Akademie GmbH

Max. Teilnehmerzahl 30 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher Sprache abgehalten.

Berufliche FortbildungsCredits: 8 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: Schimmel – Name des Teilnehmers
Einschreibegebühr: 180,00 € inkl. MwSt. (147,54 € + 22% MwSt.)
 
   
In Zusammenarbeit mit:
   
20FrSep2019Termin Speichern

Bauen mit Holz - Der mehrgeschossige Holzbau

Event / Tagung
Wo: NOI Techpark – A.Volta Str. 13 – 39100 Bozen
Wann: von 09:00 bis 18:30 Uhr !! AUSGEBUCHT !!
Credits: 8
Kosten: 89,00 € inklusive MwSt. (72,95 € + 22% MwSt.) ___________________________________ 73,00 € inklusive MwSt. (59,83 € + 22% MwSt.) für Neueingeschriebene Architekten RLD
Sprache: DE/IT mit Simultanübersetzung

Der mehrgeschossige Holzbau

Die Verwendung von Holz im Bauwesen erfüllt hohe ökologische Anforderungen. Mittlerweile ermöglichen innovative Technologien mehrgeschossige Gebäude in Holzbauweise.
Holzkonstruktionen stellen hohe Anforderungen an Planung und Ausführung, sowohl im Entwurf des Architekten als auch in der Tragwerksplanung. Brandschutz und bauphysikalische Standards erfordern eine rigorose Detailplanung um Vorfertigung und anschließende Ausführung gelingen zu lassen.
In dieser 2. Ausgabe der Tagung „Bauen mit Holz“ erläutern Experten die Umsetzung von Holzbauten vom Entwurf bis zur Fertigstellung. Den Abschluss bildet die Podiumsdiskussion zum Thema: Mit Holz hoch hinaus –
Holzbauweise im Spannungsfeld zwischen Tradition und neuen Technologien
 
Im Rahmen der Tagung findet im Foyer die Fachausstellung zum Thema Holzbau statt. Zahlreiche Unternehmen aus der Branche bieten Fachberatungen an.
 
Zielgruppe dieser Tagung sind Architektinnen und Architekten, Ingenieure, Unternehmen sowie alle am Thema Interessierten
 
 
 
8.30 Beginn der Einschreibungen - Inizio delle iscrizioni    
9.00 Begrüßung  - Saluti    
9.20 Architekturvortrag - conferenza di architettura:
Mehrgeschossiger Holzbau
Edifici multipiano in legno
DE Univ. Prof. Arch. Hermann Kaufmann
Technische Universität München (D)
10.00 Le sfide statiche e l'approccio verso edifici multipiano in legno
Statische Herausforderungen und Herangehensweisen bei mehrgeschossigen Holzbauten
IT Ing. Stefano Moravi
Studio EW Engineering Works - Bolzano (I)
10.30 Pause mit Besuch der Fachausstellung  -
pausa e visita della piccola fiera specialistica
   
11.00 Antincendio nelle costruzioni multipiano in legno
Brandschutz bei mehrgeschossigen Holzbauten
IT Ing. Stefano Moravi
Studio EW Engineering Works - Bolzano (I)
11.30 Haustechnik Integration im mehrgeschossigen Hybridbau
L'integrazione dell'impiantistica nelle costruzioni ibride multipiano
DE Arch. Thomas Wernli
Burkard Meyer Architekten Baden (CH)
12:00 Akustische Herausforderungen und Lösungsansätze bei mehrgeschossigen Holzbauten
Le sfide acustiche e possibili soluzioni negli edifici multipiano in legno
DE assoz. Prof. Dipl. Ing. Dr. techn. Anton Kraler
Universität Innsbruck (AT)
12:30 Diskussion und Fragen - dibattito e domande DE/IT  
13:00 Mittagspause - pausa pranzo    
14.30 Detaillösungen bei Hybridbauten
Soluzioni dei dettagli nelle costruzioni ibride
DE Ing. Konrad Merz
merz kley partner – Dornbirn (AT)
15.20 Baustellenlogistik und Montage bei mehrgeschossigen Holzbauten
La logistica di cantiere e il montaggio nelle costruzioni multipiano
DE Tobias Demetz
Aster GmH - Jenesien (I)
15.50 Tenuta all’aria nelle costruzioni in legno: cura del dettaglio per qualità ed efficienza energetica.
Luftdichtheit beim Holzbau: Die Qualität der Detaillösungen und Energieeffizienz.
IT Ing. Alice Speranza
Rothoblaas - Cortaccia (I)
16.20 PPause mit Besuch der Fachausstellung  -
pausa e visita della piccola fiera specialistica
   
16:50 Herausforderungen aus der Sicht der ausführenden Firmen bei mehrgeschossigen Holzbauten
Sfide degli edifici multipiano in legno secondo il punto di vista di un'impresa esecutrice
DE Ing. Georg Steiner
Rubner - Kiens (I)
17.20 Diskussion und Fragen - dibattito e domande DE/IT  
17.50 Podiumsdiskussion – Tavola rotonda:
Hoch hinaus mit Holz –
Holzbauweise im Spannungsfeld zwischen Tradition und neuen Technologien
In alto con il legno – Sistemi costruttivi in legno fra tradizione e nuove tecnologie
DE/IT Moderator - moderatore: Paolo Bertoni
 
  Diskussion und Fragen - dibattito e domande DE/IT  

Änderungen vorbehalten             Veranstaltung mit Simultanübersetzung (italienisch und deutsch)

Einschreibegebühr:
89,00 € inklusive MwSt. (72,95 € + 22% MwSt.)
73,00 € inklusive MwSt. (59,83 € + 22% MwSt.) für Neueingeschriebene Architekten RLD (die ersten 3 Jahre ab Einschreibedatum in die Kammer Bozen)
Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050)
Einzahlungsgrund: Name des Teilnehmer –Holzbautagung 2019

Leistungen: Teilnahme an der Tagung;  Mittagessen und 2 Pausen mit Erfrischungen;  Tagungsmappe mit Block und Stift

Partner der Veranstaltung:

 
 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

     

            www.aster.bz

 www.fermacell.it
 

      
 
         www.karlpichler.it



     

www.lignoalp.com
    
 
 
      www.rothoblaas.com
 
 
       
      www.welt.it
         
 

           www.holzius.com
 

   
       

www.legnopan.com



  

www.keim.com 
    
      

  
www.linahaus.com
     


       www.naturalia-bau.it

  

www.tophaus.com
           
   



www.rubner.com
    


www.lvh.it
 

 
2MoSep2019Termin Speichern

Sicherheit und Gesundheit, Pflicht oder Kultur?

Seminar / Fortbildung
Wo: Bozen, Freie Universität Bozen, Universitätsplatz 1
Wann: 02.09.2019 09:00 16:00
Credits: 5 BFC
Kosten: Kostenlos
Sprache: IT / DE mit Simultanübersetzung
Sicherheit und Gesundheit, Pflicht oder Kultur?

Die Veranstaltung des Paritätischen Komitees im Bauwesen, richtet sich an Fachkräfte, welche die Rolle des Sicherheitskoordinators innehaben und laut GvD 81/08 - Anhang XIV alle 5 Jahre einer Auffrischungspflicht von insgesamt 40 Unterrichtsstunden nachkommen müssen, an Verantwortliche und Leiter der Arbeiten, Arbeitgeber, Führungskräfte und Vorgesetzte sowie an alle Interessierten.

PROGRAMM:

08:30 Uhr Registrierung der Teilnehmer

09:00 Uhr Begrüßung
- Prof. Johann Gamper, Prorektor Freie Universität Bozen

09:15 Uhr Einführung in die Thematik und Referat zum Thema aus Sicht der Arbeitgeber und Arbeitnehmer
- P.I. Claudio Corrarati, Präsident PKB
- Blaas Werner, Vizepräsident PKB


09:45 Uhr Referat zum Thema
- LR Philipp Achammer

10:15 Uhr Kaffeepause inbegriffen

10:45 Uhr Referat zum Thema
- Prof. h.c. Dipl.-Ing. Karl-Heinz Noetel, BG BAU (D)

11:15 Uhr Referat zum Thema
- Ing. Georg Effenberger AUVA (A)

11:45 Uhr Referat zum Thema
- Dr. Martin Gschwind SUVA (CH)

12:15 Uhr Mittagspause inbegriffen

13:15 Uhr Referat zum Thema „Industrie 4.0: kollaborative Roboter (Cobots) unter dem Aspekt der Sicherheit“
- Dr. Ing. Luca Gualtieri, Freie Universität Bozen

13:30 Uhr Referate zum Thema
Vertreter der verschiedenen Berufskammern (u.a.):
- Dr. Geom. Gert Fischnaller, Präsident des Kollegiums der Geometer der Provinz Bozen
- Dr. Ing. Giorgio Rossi, Präsident der Ingenieurkammer der Provinz Bozen


14:15 Uhr Kaffeepause inbegriffen

14:30 Uhr Runder Tisch
- P.I. Claudio Corrarati, Präsident PKB
-  Blaas Werner, Vizepräsident PKB
- Prof. h.c. Dipl.-Ing. Karl-Heinz Noetel, BG BAU (D)
- Ing. Georg Effenberger AUVA (A)
- Dr. Martin Gschwind SUVA (CH)
- Dr. Sieghart Flader, Aut. Prov. BZ, Amtsdirektor Arbeitsinspektorat
- Vertreter der verschiedenen Berufskammern


16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Begrenzte Teilnehmerzhal. Den Eingeschriebenen der Kammer der Architekten RLD Bozen sind 40 Plätze vorbehalten.
Die Fortbildung wird in deutscher und italienischer Sprache abgehalten, mit Simultanübersetzung.
Berufliche FortbildungsCredits: 5 BFC
30FrAug2019Termin Speichern

Montiggler Porphyr & Porphyr Rotwand - Die vielseitige Anwendung des Südtiroler Porphyr am Bau

Seminar / Fortbildung
Wo: Montiggler Porphyr GmbH - Montiggl 100 - 39057 Eppan
Wann: 30.08.2019 09:00 - 16:30
Credits: 7 BCF
Kosten: 35,00 € (28,69 € + 22% MwSt.)
Sprache: Deutsch, ohne Übersetzung
Besuchen Sie den letzten Steinbruch aus der Veranstaltungsreihe "Architekten in Südtirols Steinbrüchen - Regionaler NatursStein hautnah" und erleben Sie das Unternehmen Montiggler Porphyr & Porphyr Rotwand und die vielseitige Anwendung des Südtiroler Porphyr am Bau. Diese Veranstaltungsreihe wird vom Verein Naturstein Südtirol, in Zusammenarbeit mit der Kammer der Architekten der Provinz Bozen und dem IDM organisiert.


PROGRAMM:

09.00 Uhr Treffpunkt im Steinbruch in Montiggl/Eppan
- Gemeinsame Busfahrt nach Auer zum Firmensitz und Steinbruch“Porphyr Rotwand”

09.45 Uhr Begrüßung durch die Firmeninhaber Harald und Max Mayr
- Führung durch den Steinbruch und Erklärung der Abbautechniken
 
10.15 Uhr Die Besonderheiten des Südtiroler Porphyrs
- Entstehung, der geologische Kontext in Südtirol
- Technische Eigenschaften dieses Natursteines
- Erklärung der Qualitätsmerkmale

10.45 Uhr Herstellung und Verlegung von Pflastersteinen
- Erklärung der Bearbeitung
- Stand der Technik in der Verlegung: Erklärung mit praktischer Vorführung verschiedener Verlege Muster und Verfugungstechniken wie Sand, Zement und Kunstharz – worauf ist zu achten, welche Fuge für welchen Zweck

11.45 Uhr Mittagsimbiss im Werk

13.00 Uhr Kaffeepause im ****Gartenhotel Moser in Montiggl

- Besichtigung der Außengestaltung mit Südtiroler Porphyr

13.45 Uhr Ankunft im Steinbruch in Montiggl
- Begrüßung durch die Firmeninhaber Barbara und Hannes Mathà

14.00 Uhr Führung durch den Steinbruch
- Erklärung von Abbau und Weiterverarbeitung durch die einzelnen Sägen und computergesteuerte Fräse vor Ort
 
15.30 Uhr Verwendungsmöglichkeiten des Südtiroler Porphyrs in der Architektur
- Montiggler Porphyr – ein Naturstein mit Charakter
- Vorstellung der verschiedenen Bearbeitungstechniken und Einsatzmöglichkeiten für Innen und Außen.
- Was ist der Unterschied zwischen Block- und Plattenporphyr?
- Im Vergleich: Gabionen und Trockenmauer

16.30 Uhr Diskussion und Fragen mit gemütlichem Ausklang mit Grillwurst und Bier

Referenten:
Referenten: Michl Böttner
Referent: Max Mayr
Referent: Francesco Avi DER Pionier in der Kunstharzbranche


Max. Teilnehmerzahl 25 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher Sprache abgehalten.

Berufliche FortbildungsCredits: 7 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: Montiggl– Name des Teilnehmers
Einschreibegebühr: 35,00 € inkl. MwSt. (28,69 € + 22% MwSt.)

Merken Sie sich die
Abschlussveranstaltung am 04. Oktober 2019 von 14.00 bis 18.00 Uhr in der Handelskammer Bozen vor.
2FrAug2019Termin Speichern

Sarner Porphyr – Südtiroler Traditionsstein in neuer Hand

Seminar / Fortbildung
Wo: Sarntal, Hotel Bad Schörgau
Wann: 02.08.2019 13:30 - 17:30
Credits: 4 BCF
Kosten: 35,00 € (28,69 € + 22% MwSt.)
Sprache: Deutsch, ohne Übersetzung
Besuchen Sie im Zuge der Veranstaltungsreihe "Architekten in Südtirols Steinbrüchen - Regionaler NatursStein hautnah" das Unternehmen Mair Josef und erfahren Sie mehr über die Bozner Quarzporphyre. Diese Veranstaltungsreihe wird vom Verein Naturstein Südtirol, in Zusammenarbeit mit der Kammer der Architekten der Provinz Bozen und dem IDM organisiert.


PROGRAMM:


13:30 Uhr Treffpunkt Parkplatz Hotel Bad Schörgau und gemeinsame Fahrt zum Steinbruch „Vormeswald“

14:00 Uhr Besichtigung Steinbruch „Vormeswald“

15.00 Uhr Rückfahrt zum Hotel Bad Schörgau

15:30 Uhr Vortrag „Familienbetrieb Mair Josef und der Sarner Porphyr: Ziele und Visionen“

16.00 Uhr Vortrag „Geologie und Bildung der Bozner Quarzporphyre mit Fokus auf Sarner Porphyr“

16:45 Uhr Führung Bad Schörgau (Südtiroler Architekturpreisgewinner 2019 - Innenraum)

17:30 Uhr Diskussion und Fragen mit Aperitif im „Seppl Stodel“


Referenten:
Dr. Volkmar Mair, Landesgeologe
Dr. Stefan Patscheider
Gregor Wenter

Max. Teilnehmerzahl 30 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher Sprache abgehalten.

Berufliche FortbildungsCredits: 4 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: Sarntal– Name des Teilnehmers
Einschreibegebühr: 35,00 € inkl. MwSt. (28,69 € + 22% MwSt.)

Die nächsten geplanten Besichtigungen:
30. August – Montiggler Porphyr und Porphyr Rotwand Montiggl/Auer
 
Abschlussveranstaltung 04. Oktober 2019 in der Handelskammer Bozen
4DoJul2019Termin Speichern

Die Farben des Marmors - Naturstein und seine Verwendbarkeit in der heutigen Bauweise

Seminar / Fortbildung
Wo: Schlanders, Göflaner Marmor GmbH, Staatsstraße 4-6
Wann: 04.07.2019 09:00 - 16:00
Credits: 7 BCF
Kosten: 35,00 € (28,69 € + 22% MwSt.)
Sprache: Deutsch, ohne Übersetzung
Lernen Sie im Zuge der Veranstaltungsreihe "Architekten in Südtirols Steinbrüchen - Regionaler NatursStein hautnah" nun das Unternehmen Göflaner Marmor GmbH und die Verwendbarkeit von Naturstein in der heutigen Bauweise kennen. Diese Veranstaltungsreihe wird vom Verein Naturstein Südtirol, in Zusammenarbeit mit der Kammer der Architekten der Provinz Bozen und dem IDM organisiert.


PROGRAMM:

09:00 Uhr Treffpunkt am Betriebsgelände der Göflaner Marmor GmbH

Begrüßung durch den Firmeninhaber Dr. Ing. Burkhard Pohl

09:15 Uhr Führung durch das Marmorwerk Schlanders
- Geschichtliche und Geologische Eigenheiten des Göflaner Marmors
- Besichtigung der modernen Marmorverarbeitung
- Die verschiedenen Produkte und ihre Qualitätskriterien

10:15 Uhr Vortrag: Naturstein und seine Verwendbarkeit in der heutigen Bauweise
- Kleine technische Gesteinskunde
- Eigenschaften, Verfärbungs- und Verschüsselungsneigung von Naturwerkstein
- Naturwerkstein in Nassräumen (Bädern und Duschen)
- Naturwerkstein auf Balkon und Terrasse
- Naturwerkstein an der Fassade

11:30 Uhr Fahrt in den Göflaner Marmorbruch auf 2.200m im Nationalpark Stilfserjoch
Zwischenstopp auf der Göflaner Alm zum gemeinsamen Mittagessen und Erfahrungsaustausches

13:30 Uhr Besichtigung und Führung durch den Göflaner Mitterwandlbruch
- Erklärung der Abbautechnik
- Eigenheiten des Göflaner Marmors

16:00 Uhr Frage- und Diskussionsrunde


Referenten:
Markus Balleisen, Fliesen- Platten und Mosaiklegermeister, Anwendungstechniker
Josef Kofler, Mitarbeiter der Göflaner Marmor GmbH

Max. Teilnehmerzahl 20 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher Sprache abgehalten.

Berufliche FortbildungsCredits: 7 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: Farbe– Name des Teilnehmers
Einschreibegebühr: 35,00 € inkl. MwSt. (28,69 € + 22% MwSt.)

Die nächsten geplanten Besichtigungen:
02. August – Mair Josef, Sarntal
30. August – Montiggler Porphyr und Porphyr Rotwand Montiggl/Auer
 
Abschlussveranstaltung 04. Oktober 2019 in der Handelskammer Bozen
7FrJun2019Termin Speichern

Silberquarzit – Das Geheimnis des Quarzes

workshop / Fortbildung
Wo: Neustift/Vahrn, Stiftstraße 2
Wann: 07.06.2019 11:00 - 17:30
Credits: 5
Kosten: 35,00 € (28,69 € - 22% MwSt.)
Sprache: Deutsch
Das Unternehmen Grünig Naturstein bietet die nächstes Möglichkeit, das Produkt Naturstein und seine Vielfalt kennen zu lernen. Dies im Zuge der heurigen Veranstaltungsreihe "Architekten in Südtirols Steinbrüchen - Regionaler NatursStein hautnah". Diese wird vom Verein Naturstein Südtirol, in Zusammenarbeit mit der Kammer der Architekten der Provinz Bozen und dem IDM organisiert.

Treffpunkt 11. Uhr Parkplatz, gegenüber Hotel Brückenwirt Neustift, Stiftsstrasse 2, 39040 Neustift/Vahrn

Busfahrt ins Pfitschtal zum Silberquarzit Steinbruch in St. Jakob /Stein

12:00 Uhr Vortrag: Quarzit – Genese – Definition - Spezifikation
Die Besonderheit des Silberquarzites – im Quarz liegt das Geheimnis des einzigartigen Quarzites aus Südtirol. Überlegungen zum Silberquarzit  : mit besonderem Augenmerk auf Geologie, Mineralogie und Architektur
Diskussion und Umtrunk mit Imbiss im Steinbruch Grünig
 
13:45 Uhr Führung im Steinbruch und der Verarbeitungshalle mit Vortrag:
Vom Abbau bis zum fertigen Produkt. Welche Eigenschaften zeichnen den Silberquarzit aus? Anwendungsmöglichkeiten.
 
 Rückfahrt nach Neustift mit Bus
 
15:45 Uhr Besichtigung des Hallenbades im Hotel Pacherhof, historischer Hof und Weingut in Neustift
Besichtigung und Vortrag: Silberquarzit der ideale Naturstein für den Nass-und SPA  Bereich. Diskussion

Anschließend Diskussion und kleine Erfrischung im Weingut Pacherhofl


Referenten:
Dr. Mag. Michael Henry Böttner:  Dipolm Mineraloge, öffentlich bestellter Gutachter für Steinbrüche sowie für mineralische Bau- und Industriestoffe
Peter Graus, Werksleiter im  Silberquarzit Steinbruch
Martin Schanung, Geschäftsführer der Firma Grünig Natursteine GmbH

Max. Teilnehmerzahl 25 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher Sprache abgehalten.

Berufliche FortbildungsCredits: 5 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: Quarz– Name des Teilnehmers
Einschreibegebühr: 35,00 € inkl. MwSt. (28,69 € + 22% MwSt.)

Die nächsten geplanten Besichtigungen:
28. Juni – Bagnara Nikolaus, Eppan
04. Juli – Göflaner Marmor, Schlanders
02. August – Mair Josef, Sarntal
30. August – Montiggler Porphyr und Porphyr Rotwand Montiggl/Auer
 
Abschlussveranstaltung 04. Oktober 2019 in der Handelskammer Bozen
 
30DoMai2019Termin Speichern

Architekten in Südtirols Steinbrüchen - Gute Gründe für Naturstein!

workshop / Fortbildung
Wo: Vetzan/Schlanders, Fuchs AG, Gewerbegebiet Vetzan Nr. 41
Wann: 30.05.2019 14:30- 16:30 Uhr
Credits: 2
Kosten: 35,00 € (28,69 € + 22% MwSt.)
Sprache: Deutsch
Fuchs AG, bietet als zweites Unternehmen, im Zuge der heurigen Veranstaltungsreihe "Architekten in Südtirols Steinbrüchen - Regionaler NaturStein hautnah", welche vom Verein Naturstein Südtirol in Zusammenarbeit mit der Kammer der Architekten der Provinz Bozen und dem IDM organisiert wird, die Möglichkeit das Produkt Naturstein und seine Vielfalt kennen zu lernen.

Gute Gründe für Naturstein!

Programm:
Begrüßung mit anschließendem Rundgang durch das
Betriebsgelände der Fuchs AG
Besichtigung Lager, Produktion und Ausstellung


Vortrag mit dem Thema „Gute Gründe für Naturstein“

Eine Flut von Naturstein-Imitaten überschwemmt derzeit den Markt. Doch Naturstein ist mehr als „Optik“. Ein Planer sollte das Wesen der verschiedenen Baustoffe kennen und diese materialgerecht für seine Gestaltungen einsetzen. Dipl-Ing.(FH) Detlev Hill, Inhaber des Informationsdienstes Naturstein und Gründer der Initiative steinkultur.eu erläutert aus verschiedenen Blickwinkeln wie Petrograhie, Ästhetik, Bauphysik, Kulturhistorie und Nachhaltigkeit das Besondere des Werkstoffes.

Anschließende Diskusssionsrunde und Umtrunk

Referenten:
Dipl.-Ing. Detlef Hill

Max. Teilnehmerzahl 25 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher Sprache abgehalten.

Berufliche FortbildungsCredits: 2 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: 1986- Naturstein– Name des Teilnehmers
Einschreibegebühr: 35,00 € inkl. MwSt. (28,69 € + 22% MwSt.)

Die nächsten geplanten Besichtigungen:
07. Juni – Grünig Natursteine, Sterzing
28. Juni – Bagnara Nikolaus, Eppan
04. Juli – Göflaner Marmor, Schlanders
02. August – Mair Josef, Sarntal
30. August – Montiggler Porphyr und Porphyr Rotwand Montiggl/Auer
 
Abschlussveranstaltung 04. Oktober 2019 in der Handelskammer Bozen
28DiMai2019Termin Speichern

Das gute Licht 2019 - feel, touch and follow

Event / Fortbildung
Wo: Bozen, Schloss Maretsch, Claudia-de-Medici Str. 12
Wann: 19:30 - 21:30 Uhr
Credits: 2
Kosten: Kostenlos
Sprache: Deutsch
Das gute Licht – touch, feel and follow
 
Trends und neue Technologien:
Intelligentes Thermomanagement zum Schutz für eine hohe Lebensdauer
Innovation Reflektoren und Optiken
Oberflächentechnologien
 
Vortrag zum Thema Wirkung und Wahrnehmung von Licht in Kombination mit Architektur:
Anhand verschiedener Beispiele werden deren visuelle Veränderung durch unterschiedliche Beleuchtungsarten und Situationen erklärt.  
 
Praktischer Teil mittels 4 Stationen und Themen: “touch, feel and follow“
Licht mit Anforderung für hohen Schutz gegen Anivandalismus
Licht für Haus und Garten
Licht auf Fassaden
Licht in Kombination mit WiFi Sicherheit und Audio

Anschliessende Diskussionsrunde mit Umtrunk

Referenten:
Arch. Alexa von Lutz
Ing. Andreas von Lutz
Ing. Christian Warum

Mit freundlicher Unterstützung von:
 
   
   
14DiMai2019Termin Speichern

Innen und Aussentüren, flächenbündige Türen und die neue Schallschutz- Schiebetür der Südtiroler Tischler

Seminar / Fortbildung
Wo: Bozen - Sitz des LVH - Mitterweg 7
Wann: 14:00 - 18:00 Uhr
Credits: 4 BFC
Kosten: Kostenlos
Sprache: DE
Innentüren:
Türstöcke: Pfostenstock, Umfassungszarge, Laibungstiefe Türstöcke, flächenbündige Türen, Blindstöcke; Aufbau der Türblätter bei Innentüren: furnierte Türen, lackierte Türen, beschichtete Türen, akustische Anforderungen an Innentüren, Oberflächenbehandlung und Materialien bei Türen
Aussen- und Wohnungseingangstüren:
Aufbauten, U-Werte, Schallschutzanforderungen, Aufbau Türblätter, Sicherheitstüren und Beschläge
Brandschutztüren:
Aufbauten der Türblätter und zertifizierte Anschlüsse. Brandschutztüren und deren Aufbauten – die verschiedenen REI Kategorien
Schiebetüren:
Präsentation der neuen Schiebetür mit Schallschutz von 40dB; Die Schiebetür mit Einbaukasten; das System STOKK
Flächenbündige Türen:
Welche Möglichkeiten gibt es für flächenbündige Türen mit und ohne sichtbaren Türstock – Einbau in Mauerwerk oder Gipskartonwände mit dem System AGS

Demonstration und Besichtigung der neuen Schallschutz- Schiebetür

Diskussion und Fragen

Vortragende:
Albert Aster, Markus Nöckler, Florian Brugger, Gruber Robert, Alexander Andretta, Roman Koch, Matthias Fleischmann

Mit freundlicher Unterstützung von:
 
 
10FrMai2019Termin Speichern

La Direzione Lavori: i principi di base in riferimento al nuovo Codice degli appalti (D.lgs. n. 50/2016)

Seminar / Fortbildung
Wo: Bozen, Sitz der Kammer der Architekten
Wann: FR 09.00-18.00 Uhr; SA 09.00-18.00 Uhr
Credits: 16
Kosten: Eingeschriebe der Architektenkammer Bozen 160,00 € (131,15 € + 22% MwSt.); Neueingeschriebene der Architektenkammer Bozen 130,00 € (106,56 € + 22% MwSt.) Gäste 200,00 €< (163,94 € + 22% MwSt.)
Sprache: Italienisch
La direzione lavori è un tema vasto e complesso. Ne deriva un’articolata attività che deve essere scrupolosamente rispettata nell’attuazione di un contratto di appalto in relazione, sia alla continua verifica di quanto si realizza in corso d’opera ed alla predisposizione dei relativi atti amministrativi e gestionali presenti nel processo realizzativo.

Il corso è destinato ad architetti che operano con stazioni appaltanti pubbliche o private e che svolgono abitualmente attività di Direzione Lavori o intendono iniziare a ricoprire tale ruolo. Esso si rivolge a professionisti che vogliono aggiornare le proprie conoscenze anche alla luce della emanazione delle recenti normative in materia ed offre l’opportunità di affinare e migliorare i propri strumenti di lavoro in relazione al ruolo svolto.

Verranno analizzate le specifiche competenze della Direzione dei Lavori e di come esse possono essere assolte prima e durante la costruzione di interventi edilizi, in relazione alle norme vigenti ed alla loro corretta applicazione.
Durante il corso si analizzeranno casi concreti relativi a situazioni di cantiere in cui la direzione lavori deve valutare le azioni da intraprendere nei confronti dell’impresa e si svolgeranno esercitazioni sui temi trattati.
  • Normativa di riferimento
  • Definizione delle diverse figure
  • Compiti del Direttore dei Lavori nella fase preliminare
  • Compiti del Direttore dei Lavori nella fase esecutiva dei lavori
  • Controllo amministrativo e contabile
  • La responsabilità civile e penale delle figure coinvolte nell’iter di cantiere
  • Le competenze professionali
  • Corresponsabilità

Referenten:
Dott. Arch. Massimo Valduga
Avv. Carlo Bertacchi

Maximale Teilnehmeranzahl 15 Personen

Zeit:

FR 10 und SA 11.05.2019 von 09.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr

Die Fortbildung wird in italienischer Sprache abgehalten.

Berufliche FortbildungsCredits: 16 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund:
1966 – Name des Teilnehmers - DirezioneLavori
Einschreibegebühr:
Eingeschriebe der Architektenkammer Bozen 160,00 € (131,15 € + 22% MwSt.);
Neueingeschriebene der Architektenkammer Bozen 130,00 € (106,56 € + 22% MwSt.)
Gäste 200,00 € (163,94 € + 22% MwSt.)
8MiMai2019Termin Speichern

Architekten in Südtirols Steinbrüchen - Sesam Öffne Dich!

Exkursion / Fortbildung
Wo: Betriebssitz Südtirol Stein, Enzenbergweg, 38, 39018 Terlan
Wann: 08.05.2019 10:00-18:00
Credits: 6
Kosten: 35,00 € (28,69 € + 22% MwSt.)
Sprache: Deutsch
Südtirol Stein GmbH, bildet den Auftakt der heurigen Veranstaltungsreihe "Architekten in Südtirols Steinbrüchen - Regionaler NaturStein hautnah", welche vom Verein Naturstein Südtirol in Zusammenarbeit mit der Kammer der Architekten der Provinz Bozen und dem IDM organisiert wird.

Sesam Öffne Dich!

10:00 Uhr “Regionale Natursteinlandschaften” - Vortrag
Naturstein als Kennzeichen der Region - die Steinsuche - Anwendungsbeispiele.
11:00 Uhr “Steine formen”- Werksbesichtigung
Natursteinverarbeitung: Schneiden von Blöcken mit der Diamantseilsäge - Erstellen von Oberflächen: satiniert, geschliffen, gestockt und geflammt - Bearbeitung von Rohtafeln mit der CNC – Fräse
12:00 Uhr“Stärkung” -Mahlzeit in der Steinmetzwerkstatt
12:30 Uhr Fahrt ins Passeiertal – 13:30 Uhr Ankunft
13:30 Uhr “Alpiner Glanz” - Bruchbesichtigung
Alter: 80 Mio. Jahre
Gemeinsam bessichtigen wir den Steinbruch des “Passeirer Gneis Granat” und sehen wie die Blöcke aus der Wand geschnitten und gebohrt werden, nach welchen Kriterien die Schneiderichtung erfolgt und welches die täglichen Herausforderungen im Steinbruch sind.
Auch die Einsatzgebiete des Materials und seine Eigenschaften werden besprochen.
15:00 Rückfahrt nach Terlan
16:00 Uhr "Sesam Öffne Dich" - Kellereibesichtigung
Besichtigung der Sektkellerei Stocker mit Hofbesitzer Sigmar Stocker und Steinmetzmeister Hans Karl Trojer.
Besprechung des Projektes und dessen Herausforderungen.
Anschließende Sektverkostung und Diskussion

Referenten:
Peter Watschinger – südtirol.stein
Hans Karl Trojer - Steinmetzmeister und Innungsobmann
Stella Claudio – Stella Demolizioni – spezialisiert auf Abbau von Natursteinen und Tiefbau

Max. Teilnehmerzahl 25 Personen

Die Fortbildung wird in deutscher Sprache abgehalten.

Berufliche FortbildungsCredits: 6 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: 1970- Sesam– Name des Teilnehmers
Einschreibegebühr: 35,00 € inkl. MwSt. (28,69 € + 22% MwSt.)

Die nächsten geplanten Besichtigungen:
30. Mai – Fuchs Natursteine, Schlanders
07. Juni – Grünig Natursteine, Sterzing
28. Juni – Bagnara Nikolaus, Eppan
04. Juli – Göflaner Marmor, Schlanders
02. August – Mair Josef, Sarntal
30. August – Montiggler Porphyr und Porphyr Rotwand Montiggl/Auer
 
Abschlussveranstaltung 04. Oktober 2019 in der Handelskammer Bozen
7DiMai2019Termin Speichern

La redazione di cronoprogrammi e l’organizzazione di cantieri

workshop / Fortbildung
Wo: Bozen, Sitz der Kammer der Architekten
Wann: 8:30 - 18:00 Uhr
Credits: 8
Kosten: 97,60 € Normale Gebühr *** 78,08 € Neueingeschriebene *** 117,12 € Gäste
Sprache: Italienisch
Erstellen von Bauterminzeitplänen im Rahmen eines Seminars und Workshops anhand eines konkreten Beispiels. Einführung in die Thematik und mögliche Softwareprogramme oder anhand von Excel für die Erstellung der Terminpläne und ergänzend zu den Terminplänen das Verfassen von Baustellenprotokollen
 
  • Einführung in die Thematik und die zur Verfügung stehenden Software-Lösungen
  • Praktisches Beispiel: Ermittlung der Bauphasen und ihrer Dauer anhand der Kosten und der Bauzeit (in Kleingruppen)
  • Mittagspause
  • Ausarbeiten des Terminplans für den Hotelumbau (in Kleingruppen, Arbeit auf vorbereiteter Papierunterlage)
  • Diskussion der Lösungen und übertragen einer Lösung in Excel (durch Referent, Projektion mit Beamer, die Teilnehmer erhalten anschließend die Datei)
  • Verfassen von Baustellenprotokollen
Referenten:          
Dr. Arch. Christian Roncolato
Dr. Arch. Gerlinde Prugg

Max. Teilnehmerzahl 18 Personen

Die Fortbildung wird in italienischer Sprache abgehalten.

Berufliche FortbildungsCredits: 8 BFC

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund:
1957 - Bauterminpläne – Name des Teilnehmers
Einschreibegebühr:

Neueingeschriebene  78,08 € inkl. MwSt. (64,00 € + 22% MwSt.)
Normale Gebühr (Eingeschriebene der Kammer der Architekten Bozen)  97,60 € inkl. MwSt. (80,00 € + 22% MwSt.)
Gäste 117,12 € inkl. MwSt. (96,00 € + 22% MwSt.)
30DiApr2019Termin Speichern

Vertragsrecht für Architekten

Seminar / Fortbildung
Wo: WFO "H. Kunter" Aussenstelle - Cadornastr. 12 a, 39100 Bozen
Wann: 14:00 - 18:00 Uhr
Credits: 4
Kosten: 23,00 € Normale Gebühr
Sprache: Deutsch/Italienisch ohne Simultanübersetzung
Grundkenntnisse im Vertragsrecht sind auch für Architekten immer wichtiger. Sowohl für den Vertrag für die eigenen Leistungen zwischen Architekt und Bauherrn, aber auch für den Werkvertrag zwischen den ausführenden Firmen und den Bauherren. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden:
  • Der Werkvertrag für Bauleistungen, die die Eingeschriebenen der Kammer den Bauherren zur Verfügung stellen können und die damit verbundenen Problematiken erklärt;
  • Der Vertrag zwischen Architekten und privaten Bauherrn nochmals vorgestellt und die damit verbundenen Problematiken erklärt;
  • Die vertragsrechtlichen Problematiken zwischen Architekt und einem öffentlichen Bauherrn erklärt, wobei insbesondere die unterschiedlichen Formen der Vergabe öffentlicher Planungsaufträge und dem Ablauf des damit verbundenen Verwaltungsverfahren erläutert und auf etwaige nachfolgenden Probleme im Zuge der Ausführung eines öffentlichen Planungsauftrages (z.B. Zuschlagserteilung ohne nachfolgendem Auftrag, Auftragswiederruf, Aussetzung des Auftrages) hingewiesen wird;
Referenten:
RA Dr. Ivan Bott
RA Dr. Giandomenico Pittelli

Die Fortbildung wird in deutscher und italienischer Sprache abgehalten, ohne Simultanübersetzung.

Berufliche Fortbildungs Credits: 4 BFC (Berufsordnung)

Anmeldung mit Zusendung der Kopie Einzahlungsbestätigung (email: academy@arch.bz.it), welche auf das Konto der arch.academy (Südtiroler Volksbank, IBAN: IT27E0585611601050571275664; BIC: BPAAIT2B050) zu überweisen sind.
Einzahlungsgrund: 1960 - Vertragsrecht – Name des Teilnehmers
Einschreibegebühr: 23 Euro inkl. MwSt. (18,85 + 22% MwSt.)

 
17MiApr2019Termin Speichern

Progettare con materiali minerali

Seminar / Fortbildung
Wo: Pastoralzentrum, Domplatz 6, Bozen
Wann: 14:00 - 18:00 Uhr
Credits: 4 BFC
Kosten: Kostenlos den Eingeschriebenen der Kammer Bozen vorbehalten
Sprache: Italienisch
COME UNIRE TERMICA, ACUSTICA E PROTEZIONE AL FUOCO IN UN CANTIERE

TERMICA, ACUSTICA E PROTEZIONE AL FUOCO IN UN CANTIERE SICURO ED ECOSOSTENIBILE
La produzione prevede un bassissimo dispendio di energia con un elevato riciclo delle risorse che permette di abbattere le emissioni di CO2; in fase di cantiere lo smaltimento viene trattato come un inerte tradizionale e non è considerato un rifiuto speciale
INVOLUCRO EDILIZIO NUOVO
Le caratteristiche minerali garantiscono elevato disolamento termico invernale ed estivo permettondo di realizzare murature senza necessità di cappotti, ottenendo divisori completamenti ignifughi e con caratteristiche acustiche di primo livello.
LA RIQUALIFICAZIONE
La leggerezza delle soluzioni AAC permettono di essere ideali per la realizzazione di murature in grado di caricare pochissimo peso sulle strutture esisteti; la riqualificazione energetica può avvenire dall’interno con la semplice applicazione di pannelli in idrato di silicato di calcio senza barriere al vapore.
PROTEGGERSI DAL FUOCO
La storia ci ricorda tutt’oggi l’importanza della protezione al fuoco negli edifici residenziali e non, il ministero degli interni ed i VVFF hanno emanato linee guida che vengono facilmente soddifatte dai sistemi in calcestruzzo cellulare.
GESTIONE DEL CANTIERE
Nel concetto di ecosostenibilità di un edificio deve essere considerata anche la produzione del materiale, lo smaltimento in fase di cantiere ed il ciclo di fine vita, questi argomenti devono essere presi in considerazione nella scelta dei materiali.
CASE HISTORY
Presentazione di un caso studio di un edificio realizzato con sistemadi tamponamento in calcestruzzo cellulare


Referenti:
Ing. Valentino Casellato
Ing. Matteo Canevarolo
Ing. Alessandro Miliani
Arch. Enrico Luzzi


Evento realizzato con la collaborazione di:
 
Okt
D
01
M
02
D
03
F
04
S
05
S
06
M
07
D
08
M
09
D
10
F
11
S
12
S
13
M
14
D
15
M
16
D
17
F
18
S
19
S
20
M
21
D
22
M
23
D
24
F
25
S
26
S
27
M
28
D
29
M
30
D
31
Nov
F
01
S
02
S
03
M
04
D
05
M
06
D
07
F
08
S
09
S
10
M
11
D
12
M
13
D
14
F
15
S
16
S
17
M
18
D
19
M
20
D
21
F
22
S
23
S
24
M
25
D
26
M
27
D
28
F
29
S
30
Dez
S
01
M
02
D
03
M
04
D
05
F
06
S
07
S
08
M
09
D
10
M
11
D
12
S
14
S
15
M
16
D
17
M
18
D
19
F
20
S
21
S
22
M
23
D
24
M
25
D
26
F
27
S
28
S
29
M
30
D
31
Jän
M
01
D
02
F
03
S
04
S
05
M
06
D
07
M
08
D
09
F
10
S
11
S
12
M
13
D
14
M
15
D
16
F
17
S
18
S
19
M
20
D
21
M
22
D
23
F
24
S
25
S
26
M
27
D
28
M
29
D
30
F
31
Feb
S
01
S
02
M
03
D
04
M
05
D
06
F
07
S
08
S
09
M
10
D
11
M
12
D
13
F
14
S
15
S
16
M
17
D
18
M
19
D
20
F
21
S
22
S
23
M
24
D
25
M
26
D
27
F
28
S
29
Mär
S
01
M
02
D
03
M
04
D
05
F
06
S
07
S
08
M
09
D
10
M
11
D
12
F
13
S
14
S
15
M
16
D
17
M
18
D
19
F
20
S
21
S
22
M
23
D
24
M
25
D
26
F
27
S
28
S
29
M
30
D
31
Apr
M
01
D
02
F
03
S
04
S
05
M
06
D
07
M
08
D
09
F
10
S
11
S
12
M
13
D
14
M
15
D
16
F
17
S
18
S
19
M
20
D
21
M
22
D
23
F
24
S
25
S
26
M
27
D
28
M
29
D
30
Mai
F
01
S
02
S
03
M
04
D
05
M
06
D
07
F
08
S
09
S
10
M
11
D
12
M
13
D
14
F
15
S
16
S
17
M
18
D
19
M
20
D
21
F
22
S
23
S
24
M
25
D
26
M
27
D
28
F
29
S
30
S
31
Jun
M
01
D
02
M
03
D
04
F
05
S
06
S
07
M
08
D
09
M
10
D
11
F
12
S
13
S
14
M
15
D
16
M
17
D
18
F
19
S
20
S
21
M
22
D
23
M
24
D
25
F
26
S
27
S
28
M
29
D
30
Jul
M
01
D
02
F
03
S
04
S
05
M
06
D
07
M
08
D
09
F
10
S
11
S
12
M
13
D
14
M
15
D
16
F
17
S
18
S
19
M
20
D
21
M
22
D
23
F
24
S
25
S
26
M
27
D
28
M
29
D
30
F
31
Aug
S
01
S
02
M
03
D
04
M
05
D
06
F
07
S
08
S
09
M
10
D
11
M
12
D
13
F
14
S
15
S
16
M
17
D
18
M
19
D
20
F
21
S
22
S
23
M
24
D
25
M
26
D
27
F
28
S
29
S
30
M
31
Sep
D
01
M
02
D
03
F
04
S
05
S
06
M
07
D
08
M
09
D
10
F
11
S
12
S
13
M
14
D
15
M
16
D
17
F
18
S
19
S
20
M
21
D
22
M
23
D
24
F
25
S
26
S
27
M
28
D
29
M
30
Okt
D
01
F
02
S
03
S
04
M
05
D
06
M
07
D
08
F
09
S
10
S
11
M
12
D
13
M
14
D
15
F
16
S
17
S
18
M
19
D
20
M
21
D
22
F
23
S
24
S
25
M
26
D
27
M
28
D
29
F
30
S
31
Nov
S
01
M
02
D
03
M
04
D
05
F
06
S
07
S
08
M
09
D
10
M
11
D
12
F
13
S
14
S
15
M
16
D
17
M
18
D
19
F
20
S
21
S
22
M
23
D
24
M
25
D
26
F
27
S
28
S
29
M
30
Dez
D
01
M
02
D
03
F
04
S
05
S
06
M
07
D
08
M
09
D
10
F
11
S
12
S
13
M
14
D
15
M
16
D
17
F
18
S
19
S
20
M
21
D
22
M
23
D
24
F
25
S
26
S
27
M
28
D
29
M
30
D
31
Email: info@arch.bz.it - PEC: oappc.bolzano@archiworldpec.it